Intensiv anstatt INCENTIVE Entwicklung anstatt EVENT Ausrichtung anstatt Ausbeute Einfach anstatt SPEKTAKULÄR Kreieren anstatt KONSUMIEREN Resonanz anstatt EFFIZIENZ Wie entwickelt ihr euch? Teams brauchen gemeinsame Entwicklung. keyboard_arrow_left keyboard_arrow_right
Diese Ausbildung ist ein neues Angebot und eine zusätzliche Aufbau- und Spezialisierungsmöglichkeit für Outdoor Guides und Erlebnispädagog:innen.
Entwicklung, Gestaltung und Leitung von Teamlernen in der Natur

Outdoor Guide Spezialisierung – Teamentwicklung und Outdoortraining

Als Outdoor Guide bewegst du dich rund ums Jahr selbstverständlich und sicher in der Natur, kannst dich orientieren, geschützte Schlaf- und Lagerplätze einrichten und am Feuer kochen. Mit der Spezialisierung in der Fachrichtung Teamentwicklung und Outdoortraining erarbeitest du dir fundierte Kompetenezen für die Planung, Durchführung und Evaluation von erfahrungsorientierten Teamanlässen und Outdoortrainings. Du erschliesst dir ein attraktives Berufsfeld in der Natur und entwickelst dein eigenes Berufsprofil. 

Wer das Outdoor Guide Zertifikat und das Zertifikat einer aufbauenden Spezialisierung erwirbt, erhält das Diplom als Outdoor Guide Professional.

Alle Lehrgänge von planoalto sind in sich abgeschlossen und anerkannt. Zudem gibt es verschiedene Kombinationen, die zu höheren, eidgenössichen Abschlüssen führen. Gerne beraten wir dich dazu.

 

  • Wer viel erlebt, dem wird auch viel einfallen.

    Frederic Vester
  • Kommunikation ist das Medium der Menschenführung. Menschenführung bedeutet, die Bedürfnisse der Menschen und die Ziele der Organisation zu koppeln.

    Ruth Seliger
  • Erst in der Kommunikation von Personen mit unterschiedlicher Kompetenzen kann ein Prozess entstehen, der die Kompetenz des Einzelnen übersteigt.

    Fritz B. Simon
  • Mit unseren Absichten schaffen wir unser Umfeld. Man muss an das glauben, was man erreichen will.

    Olaf-Axel Burow
  • Symbolische Kommunikation über den Raum oder die Ästhetik des Ortes tragen beachtlich zur Intensität der Lernprozesse bei.

    Roswita Königswieser
KursstartAugust 2025
InhalteSouveränität in der Konzeptionierung, Gestaltung und Leitung von erfahrungsorientierten Teamanlässen und Outdoortrainings.
Kurstage24 Kurstage
PreisCHF 7'980.00
ZielgruppeNatursportler:innen, Führungskräfte, Leitungspersonen, Pädagog:innen, Quereinsteiger:innen, … mit Ausbildung als Outdoor Guide oder Erlebnispädagog:in. Erste Erfahrungen in der Leitung von Teamevents, Teamtrainings und Incentives sind von Vorteil. Menschen mit gesunder Grundkonstitution und Freude daran, in allen Jahreszeiten mit Gruppen draussen unterwegs zu sein.
PraxisfelderTeam- und Outdoortrainings für Firmen, Schulen und Vereine, Tourismus und Organisationsentwicklung
AbschlussWer das Outdoor Guide Zertifikat und das Zertifikat einer aufbauenden Spezialisierung erwirbt, erhält das Diplom als Outdoor Guide Professional
AufbaumöglichkeitenSystemische Erlebnispädagogik, Systemische Gesprächsführung, Outdoor Coaching
Natursport75%
Theorie75%
Praxis100%
Persönlichkeitsentwicklung62%
Wir unterstützen derzeit die SOA (Swiss Outdoor Association) in der Entwicklung des Berufsbildes Outdoor Guide. Ziel ist es einen eidg. Fachausweis Outdoor Guide mit verschiedenen Fachrichtungen zu etablieren. .

Lernkultur und Inhalte

Struktur

Dieser Lehrgang kann als eigenständige Weiterbildung und Spezialisierung für Outdoor Guides und Erlebnispädagog:innen besucht werden. Die fünf aufeinander aufbauenden Module werden in einer konstanten Ausbildungsgruppe durchlaufen und vermitteln das Rüstzeug zur sicheren Planung und Leitung von Teamtrainings, Teamevents und Outdoor Education. Bereits während der Ausbildung absolvieren die Teilnehmenden Kompetenznachweise. Neben den Ausbildungstagen finden sie Praxismöglichkeiten, die den Transfer in die eigene Berufsfelder unterstützen. Somit ist die Spezialisierung eine ideale Plattform, um das eigene Berufsprofil zu entwickeln.

Kultur

Die für planoalto typische nomadische Kultur wird in dieser Spezialisierung ergänzt durch intensive Lerneinheiten in einfachen Herbergen. Die Module finden in Regionen und teilweise in Locations statt, in denen Outdoor Guides künftig tätig sein werden. Die Grundstruktur des gemeinsames Lernens besteht darin, dass wir bewährtes Wissen vermitteln und Praxiserfahrungen ermöglichen, indem wir Führungssequenzen üben, reflektieren und Feedback geben. 

Die Spezialisierung ist auf Zielgruppen im organisationalen Kontext sowie im Tourismus und entsprechende Sicherheitsanforderungen ausgelegt. Praxisfelder finden sich auch in Pädagogik, und Erwachsenenbildung. Outdoor Guides vereinen in ihrer Tätigkeit die Blickwinkel des sicheren Projektmanagements und professioneller Organisation mit der befähigenden Haltung systemischen Leaderships. 

Inhalte
  • Souveränität in der Konzeptionierung und Eventplanung
  • Sicheres Leiten von Outdoor Trainings, Teamevents & Outdoor Education
  • Ausrüstung in unterschiedlichen Naturräumen, Logistik und Projektmanagement
  • Natursportliche Techniken, Methodenrepertoire und Reflexionsformen
  • Team- und Gruppendynamik, Entwicklungsprozesse, Menschenbild und systemisches Führungsverständnis
  • Eigenes Führungsprofil reflektieren und weiterentwickeln
  • Teamtrainings im Kontext von Nachhaltigkeit und Achtsamkeit, Gesundheitsprävention und persönlicher Verantwortung
  • Marketing, Projektmanagement, Versicherungen, Recht und Vernetzung
  • Repertoire an Wissensvermittlung, Methodenrepertoire, Spiel und Übungsformen für inspirierende Unternehmungen

Module

“anknüpfen”

vom Auftrag zum Angebot
5 Tage
Outdoor

Ressourcenorientierte Gruppenbildung, Kennenlernen des Kompetenzprofils und individuelle Standortbestimmung, Überblick über das Berufsfeld, Gesprächsführung, Ziel- und Auftragsklärung, Auftragsgestaltung und Prozessdesign

“erleben”

Methoden & Haltung
5 Tage
Nomadische Kanureise

Wirkungsebenen von Naturräumen und natursportlichen Medien, Erweiterung des Repertoires für Teamspiele und Initiatives, Methoden aus den Feldern der szenischen Arbeit und Kreativtechniken, Reflexionsmethoden für Teams und Gruppen, Menschenbild und Haltung

“verbinden”

Kontexte & Dynamik
5 Tage
In- und Outdoor Winterlandschaft

Organisationsformen und Strukturen der Zusammenarbeit, Lernmodelle und Entwicklungskonzepte, Gruppendynamik und Intervention, Konfliktbearbeitung und -transformation, Grossgruppensettings, Moderations- und Präsentationsmethoden

“gestalten”

Choreographie und Transfer
5 Tage
Outdoor
Entwicklungsprozesse und Naturerfahrung eingebunden in Jahreszyklen, Methodenrepertoire vertiefen und erweitern (Kochen, Campbau, Seilelemente, Methoden mit dem Element Feuer, Achtsamkeitsübungen und Naturerfahrungen, Wahrnehmungsschulung, weitere natursportliche Medien), Spannungsbogen zwischen Programm und Prozess gestalten, Transfermethoden

“feiern”

Prüfung und Abschluss
3 Tage
In- und Outdoor

Präsentation der Handlungskozepte, Durchführen des praktischen Abschlussprojekts, Kursauswertung, Abschluss und Zertifizierung

Outdoor Guide Spezialisierung – Teamentwicklung und Outdoortraining 2025

Kursstart August 2025
Module und Daten
Was tun ausgebildete Outdoor Guides beruflich?
  • Spannende Teamtrainings, Events und Incentives planen und daraus konkrete Angebote entwickeln
  • Teamtrainings im Sommer und Winter und in unterschiedlichen Naturräumen sowie mit verschiedenen Elementen souverän und sicher leiten 
  • Naturerlebnisse regional bis international organisieren und begleiten
  • Erlebnisse mit interessanten Bildungseinheiten verbinden
  • Angebote für Erwachsenengruppen im Freizeitbereich und insbesondere im Tourismus lancieren
  • Menschen inspiriert führen
Was tun ausgebildete Outdoor Guides privat?
  • Sie sind draussen Zuhause, in jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter
  • Sie schlafen im selbstgebauten Iglu, unter stylischen Planencamps oder geniessen ihr 1000-Sterne Hotel
  • Sie schnappen sich Freunde und Familie und lancieren kleine und grosse Outdoor-Abenteuer hinter der Haustüre, im Wald, auf dem Wasser oder in den Bergen
  • Sie bewegen sich verspielt und achtsam in unterschiedlichen Naturräumen
  • Sie kochen vielseitige Outdoor-Menüs für sich und ihre Freunde und geniessen die Gespräche am Feuer
  • Sie pflegen ihre Ausrüstung und optimieren laufend
  • Sie gehen mutig ins Unbekannte
Fragen zum Lehrgang

Was sind die formalen, technischen und konditionellen Voraussetzungen für den Lehrgang?

Diese Spezialisierung richtet sich an Menschen, die den Outdoor Guide oder eine vergleichbare natursportliche Grundausbildung abgeschlossen haben – egal ob im Waldcamp, beim Kochen für Gruppen am Feuer, auf mehrtägigen Trekkingtouren, auf Schneeschuhtouren mit Winterbiwak oder im Kanadier/Kajak (auf dem See, Meer oder auf einfachen Fliessgewässern)… du bewegst dich selbstverständlich in allen Jahreszeiten und in verschiedenen Naturräumen, bist naturverbunden und wetterfest. Neben den natursportlichen Skills bringst du bereits Erfahrung und persönliche Auseinandersetzung im Feld von Gruppenführung, Führungsmodellen und -Konzepten mit; erste Erfahrungen im Planen und Leiten von natursportlichen Erlebnissen und Unternehmungen mit Gruppen sind von Vorteil.

Während der Ausbildung sind eigene Praxis- und Anwendungsfelder für die Umsetzung des Gelernten erforderlich.

WIE SIND DIE MÖGLICHKEITEN UND PERSPEKTIVEN, NACH DEM KURS ALS OUTDOOR GUIDE ZU ARBEITEN?

Du findest auf unserer Webseite unter Kunden eine Auswahl von Projekten und Kleinfirmen, welche Absolvent:innen realisiert haben.

Die Wahrnehmung des Outdoor Guide als Berufsbild ist in der Schweiz noch relativ jung. Dennoch ist Bewegung und Entwicklung in diesem Feld spürbar, davon zeugt auch die wachsende Zahl an realisierten Projekten von Absolvent:innen und eine gestiegene öffentliche und touristische Wahrnehmung des Outdoor Marktes.

Outdoor Guides begleiten Menschen und Gruppen in der Natur, sie entwickeln und begleiten Naturerlebnisse für Einzelpersonen, Familien und Gruppen oder sind als Reiseleiter:innen auf Outdoorreisen unterwegs. Mit der Spezialisierung Teamentwicklung und Outdoortrainings erweitern Outdoor Guides ihr Berufsprofil zur Planung und Leitung solcher Anlässe und Impulse und für die Begleitung von Teamentwicklungsprozessen in der Natur. Sie machen sich teilselbstständig, arbeiten für Outdoor-Anbieter oder für Organisationen aus dem Feld der Teamentwicklung und Organisationsberatung und gestalten Angebote im Auftrag von Organisationen und Institutionen.

Fragen zur Zertifizierung

WIE GROSS IST DER LERNAUFWAND NEBST DEN MODULEN?

Wir verstehen uns als praxisorientiertes Bildungsinstitut, deshalb freuen wir uns über viel Umsetzung und direkten Lerntransfer. Du wirst dir bereits während der Ausbildung eigene Praxisfelder organisieren, um das Gelernte anzuwenden – dafür sollten die zeitlichen Möglichkeiten vorhanden sein. Einzelne dieser Praxiserfahrungen wirst du exemplarisch auswerten und beschreiben. Auch wirst du in den Modulen bereits Sequenzen selber anleiten, z.B. in Form von einem Teamspiel, einer methodischen Sequenz, einem Impuls zu einem Modell usw. Dazu wirst du dich im Vorfeld der Module allenfalls bereits zuhause vorbereiten wollen. nach dem Modul folgt ein Nachklang mit weiterführenden Tipps oder Hinweise zu Vertiefungsmöglichkeiten. Diese Ergänzungen sollen dein Lernen in den Modulen unterstützen. Der Aufwand dafür ist individuell und richtet sich nach deinen Möglichkeiten.

Für den Abschluss wirst du ein schriftliches Handlungskonzept einreichen, das du der Gruppe präsentieren wirst, sowie eine Sequenz aus der Methodenpalette von Outdoortrainings und Teamentwicklung planen und durchführen.

WIE SCHLIESST DIE SPEZIALISIERUNG AB UND WELCHE ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN GIBT ES?

Die Spezialisierung schliesst ab mit einem Zertifikat. Wer zuvor den Lehrgang Outdoor Guide mit Zertifikat abgeschlossen hat, erhält das Diplom als «Outdoor Guide Professional mit Spezialisierung Teamentwicklung und Outdoortraining». Weitere fachliche Vertiefungsmöglichkeiten auf Tertiärstufe im Tätigkeitsfeld von Outdoor Guides sind aktuell am entstehen, hier arbeitet planoalto mit der SOA und dem SBFI zusammen und setzt sich für attraktive Kombinations- und Aufbaumöglichkeiten ein.

Fragen zur Organisation

BIS WANN IST DAS KURSGELD FÄLLIG UND KANN ICH IN RATEN BEZAHLEN?

Grundsätzlich ist das Kursgeld bei Anmeldung und bis spätestens zwei Wochen vor Kursstart zu bezahlen. Auf Wunsch ist es auch möglich das Kursgeld in Raten zu bezahlen. Bitte beachte hierzu auch die AGB’s.

MIT WELCHEN ZUSÄTZLICHEN KOSTEN MUSS ICH NOCH RECHNEN?

Zusätzlich zu den Lehrgangskosten sind pro Kurstag mit CHF 20.- bis 40.- zu rechnen.

Damit bezahlen wir als Gruppe:

– Lebensmittel für gemeinsame Mahlzeiten
– Gruppenmaterial (Grundausstattung)
– Reisekosten/ Transfers im Modul
– Kartenmaterial
– Allfällige Unkostenbeiträge an Bauern oder Alpbesitzer bei Benützung von Plätzen
– In seltenen Fällen (z.B. witterungsbedingt) Unterkunft, Camping oder Hütte

WELCHES PERSÖNLICHE MATERIAL MUSS ICH MIR ANSCHAFFEN?

Zur persönlichen Grundausrüstung für die Ausbildung gehört ein grosser Rucksack mit einem Volumen von +60 Liter, ein warmer Schlafsack sowie eine Isoliermatte, gute Wanderschuhe, Regenhose und Regenjacke, Outdoorbekleidung, Essgeschirr, eine Strinlampe, Kompass, 2-3 Rollbeutel, Reepschnüre und Trekkingstöcke. Zudem empfehlen wir dir eine Sitzunterlage wie z.B. ein Z-Lite von Thermarest, die uns auch als schützende Unterlage für die Schlafmatte dient.

Für die Praxisanwendung als Teamentwickler:in und Outdoortrainer:in wirst du dir unter Umständen eine Basisausrüstung (z.B. Kochutensilien, Planen und Schnüre, je nach Natursportart zusätzliches Spezialmaterial) zulegen wollen, diese zusätzlichen Anschaffungen richten sich nach deinem individuellen Praxisprofil.

WESHALB KANN ICH NICHT EINFACH EINZELNE MODULE BUCHEN?

Spezialitäten unserer Lehrgänge sind der curriculare Aufbau sowie der aufbauende Gruppen-Lernprozess, was ein Plus an Vertrauen, Kontinuität und Lernintensität ermöglicht. Wir erleben dies als nützliche Qualitäten für das gemeinsame und das individuelle Lernen.

WESHALB EMPFEHLT IHR EINE ANNULATIONSKOSTENVERSICHERUNG?

Wenn du dich an eine Weiterbildung anmeldest, gehst du bestimmt davon aus, dass du von Anfang bis Schluss dabei sein kannst und dass alles so klappt, wie du dir das wünschst. Das ist super, genauso wünschen das auch wir uns!
Manchmal schlägt einem das Leben ein «Schnippchen» und dann kann eine Annullationskostenversicherung, die Weiterbildungsangebote mit berücksichtigt, sehr unterstützend sein. Wichtig zu wissen ist, dass nur du als Teilnehmer:in dich für einen Ausfall versichern kannst, wir als Anbieter können uns diesbezüglich nicht absichern und können dir im Fall der Fälle deshalb finanziell nicht entgegen kommen.
Drei reale Beispiele:
Reto hat bei uns die Ausbildung zum Outdoor Guide angefangen und war auch super happy darüber. Eine Woche vor dem Kanumodul hat er bei einem Bikesturz sein Knie verletzt und musste zwei Module auslassen. Wir konnten ihm das Nachholen der Module im Folgejahr ermöglichen, seine Annullationskostenversicherung hat die Kosten der ausgefallenen zwei Module prompt übernommen.
Sara war bereits im zweiten Jahr vom NDS, als sie den freudigen Bescheid erhielt, dass sie mit ihrem Partner ein Kind erwartet. Die Freude war gross und ist dies auch geblieben. Die Annullationskostenversicherung hat die Kosten der drei Module, die Sara bezahlt, aber nicht besucht hat, übernommen. Sara ist nun erstmal in der Mutterschaftsurlaub und entscheidet, dann zu gegebener Zeit, wann und wie sie ihren Abschluss noch nachholt.
Fredi musste als alleinerziehender Vater kurzfristig für sein krankes Kind sorgen und konnte deshalb bei einem Modul nicht dabei sein. Auch hier hat die Versicherung gegriffen…

So kommen wir in Kontakt.

Direkt zu Bürozeiten

Dorf 34
9064 Hundwil
Telefon +41 71 855 33 02
info@planoalto.ch

 

Martina Helbling
Karin Manser
Amadeo Isenring

Hier gehts zur Anmeldung und Bestellung

Schritt 1 von 4