"Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen" (SVEB Modul 1)

Erfahrungsorientierte Erwachsenenbildung (SVEB-Zertifikat)

Das Curriculum „Erfahrungsorientierte Erwachsenenbildung“ umfasst den Lehrgang Systemische Erlebnispädagogik und das Modul „Methodik, Didaktik, Lerntheorie“ und führt zum Qualifikationsnachweis als Kursleiter*in mit SVEB-Zertifikat.

Die handlungsorientierten Methoden und erlebnispädagogischen Ansätze werden im Hinblick auf Vermittlung und erwachsenenbildnerische Ansprüche didaktisch und lerntheoretisch betrachtet und in das eigene Repertoire als Erwachsenenbildner*in integriert. Kompakte Referate, interaktive Team-Sequenzen und kreative Selbst-Lern-Gefässe wechseln sich ab. Das Aufbaumodul bietet Gelegenheiten in Lernprozesse einzutauchen und Raum für Austausch und Vertiefung, für Aha-Erlebnisse und Musse.

Das Curriculum „Erfahrungsorientierte Erwachsenenbildung“ mit dem Modul „Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen“ ist vom SVEB anerkannt. 

Der wahrnehmende Körper stellt keine Wahrscheinlichkeitsrechnungen an, sondern nimmt am fröhlichen Treiben der Welt teil und leiht den Dingen seine Vorstellungskraft, damit er sie vollständiger sehen kann.

David Abram
InhalteMethodik, Didaktik, Lerntheorie
Kurstage5 Kurstage
PreisCHF 1'980.00
KursteilnehmendeMenschen mit Aufgaben im Feld der Erwachsenenbildung (Führungskräfte, Leitungspersonen, PädagogInnen etc.)
VoraussetzungenErfolgreicher Abschluss des Diplomlehrgangs Systemische Erlebnispädagogik oder des NDS Erlebnispädagogik
PraxisfelderErwachsenenbildung
AbschlussSVEB Zertifikat
AufbaumöglichkeitenErfahrungsorientierte Erwachsenenbildung (SVEB Modul2 Gruppendynamik) sowie SVEB Ausbilder FA, Spezialisierung "Biografische Prozesse begleiten", Systemische Gesprächsführung
Natursport5%
Theorie79%
Praxis44%
Persönlichkeitsentwicklung60%
Für diesen Lehrgang können Sie Bundesbeiträge beantragen.

Lernkultur und Inhalte

Struktur

Das Curriculum Erfahrungsorientierte Erwachsenenbildung setzt sich aus dem Lehrgang Systemische Erlebnispädagogik und dem Modul Methodik, Didaktik, Lerntheorie zusammen und führt zur Qualifikation als Erwachsenenbildner/-in.

Handlungsorientierte Methoden und erlebnispädagogische Ansätze werden hinsichtlich Vermittlung und erwachsenenbildnerische Ansprüche didaktisch und lerntheoretisch betrachtet und ins eigene Repertoire integriert. Kompakte Referate, interaktive Team-Sequenzen und kreative Selbst-Lern- Gefässe wechseln sich ab.

Dieses Modul ermöglicht in Lernprozesse einzutauchen, es bietet aber auch Raum für Austausch und Vertiefung, für Aha- Erlebnisse und Musse.

Kultur

Selbstwirksam und kompetenzorientiert
Lernen und Lehren sind zentrale Kompetenzfelder unserer Wissensgesellschaft. Das Erarbeiten persönlicher Ziele, die konsequente Ressourcenorientierung sowie der Fokus auf die Selbst-Befähigung gehören zu unserem systemischen Grundkonzept.

Hirngerecht und handlungsorientiert
Als Experten/-innen der Erlebnispädagogik arbeiten wir ganzheitlich und bilden Brücken zwischen bewährten Ansätzen und moderner Hirnforschung.

Partizipativ und aktivierend
Lernen ist ein interaktiver Prozess zwischen Lehrenden und Lernenden. Es ist uns ein Anliegen, Settings zu schaffen, die es allen Beteiligten ermöglichen, Verantwortung für ihr Handeln und Lernen zu übernehmen.

Inhalte
  • Methodik und Didaktik der Erwachsenenbildung
  • Handlungskonsequenzen aus Lerntheorie, Bildungsforschung, Neurologie
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Lerneinheiten
  • Didaktische Modelle und erfahrungsorientierte Methoden
  • Partizipative Lernformen, Mehrhirndenken und Gruppenmoderation
  • Angewandte Kompetenzorientierung und Zielüberprüfung
  • Handwerkzeug der Vermittlung und Lehren mit Medien
SVEB-Richtlinien Praxisstunden

Sequenzen

Lehren ohne zu belehren

1 Tag

Inspiriert von Impulsen zu lebendigem Lernen und Lehren dem eigenen Lernverständnis auf der Spur. Modernes Lehren zwischen Inhalten, Zielen und Kompetenzen mit der Methodik des Handelns und der Absicht der Selbst-Befähigung.

Neuronale Plastizität

1 Tag

Lern-Zugänge erforschen, Denkmuster unterbrechen und Perspektiven erweitern. Tools und Toys im Nessessär des Erwachsenenbildners. Multimediales Vermitteln und Lernen mit Hirn, Herz und Hand.

Lernen mit Leidenschaft

1 Tag

Lernprozesse aktivieren, miteinander und voneinander lernen, eintauchen und erforschen, erwerben, anwenden und gestalten. Umsetzungsorientierte und partizipative Methoden der Wissensvermittlung.

Minilektion & Meisterstücke

2 Tage

Eigene Lerneinheiten aufbereiten und beispielhaft Lehren. Fachliche, methodische und didaktische Kompetenzen in erwachsenenbildnerischer Performance.

SVEB-Zertifikat 2019

Module und Daten
Kurs Anmeldung
Detailprogramm
auch selber immer wieder leidenschaftlich lernen, vernetzen und teilen

Leitung

Was tun erfahrungsorientierte Erwachsenenbildner*innen beruflich?
  • Lehraufträge und Mandate lebendig gestalten
  • Handlungsorientierte Lernsettings umsetzen
  • Kursgruppen in die Natur führen
  • Räume aktiv gestalten und Lernprozesse begleiten anstatt Menschen klassisch zu belehren
  • Menschen aktivieren, inspirieren und zur Selbststeuerung befähigen
Was tun erfahrungsorientierte Erwachsenenbildner*innen privat?
  • Sie sind gute Beobachter
  • Sie sammeln Erfolgsgeschichten (von sich und anderen)
  • Sie lesen inspirierende Bücher und inspirieren andere damit
  • Sie probieren Neues und erweitern ihren Horizont
  • Sie sind im Austausch mit Fachleuten aus unterschiedlichen Disziplinen 
  • Sie machen Spaziergänge in der Natur, pflegen einen Garten oder natursportliche Hobbys 

und jetzt, wie weiter?

z.B. mit der ...

Anmeldung

Senden Sie uns bitte einen Lebenslauf, Diplomzeugnisse und Weiterbildungsnachweise mit der Anmeldung mit.

oder mit einem Anruf...

071 855 33 02

Elke Schratzer
Christa Zeilinger