Ressourcenorientierte Perspektiven, handlungsorientierte Methoden, lösungsorientierte Fragetechniken

Systemische Gesprächsführung

Sprache verleiht der professionellen Begegnung von Menschen Richtung und Rahmen, Tiefe und Sinn, Originalität und Profil. Lösungsorientierte Berater/-innen nehmen ihr Gegenüber gesamthaft wahr und humorvoll ernst. Sie laden ein, die eigene Sprachwirklichkeit zu erkunden, Neues quer zu denken, Lösungen anzupeilen und Ressourcen zu würdigen. Lösungsorientierte Gesprächsführung ist lustvoll und effektiv, Führungspersonen schulen sich darin ebenso wie Beraterinnen, Pädagogen oder Therapeuten.

Die vierteilige Fortbildung vermittelt die Grundlagen lösungsorientierter Wahrnehmungs- und Interventionsprinzipien sowie handlungsorientiertes Beratungsrepertoire, wie z.B. den Einsatz von symbolischen Materialien oder Aufstellungsprinzipien in der Einzelarbeit.

  • Etwas als ein „Problem“ zu bezeichnen, ist bloss eine von vielen Möglichkeiten, um den Geschehnissen im Leben einen Sinn zu geben.

    Steve de Shazer
  • Man kann nicht negativ denken und positiv handeln.

    Kriemhild Büchel Kapeller
  • Die Dinge sind nicht was sie sind, sie sind, was wir aus ihnen machen.

    Mies van der Rohe
InhalteGesprächsführung , Handlungsmethoden, Prozessbegleitung
Kurstage10 Kurstage
PreisCHF 2'680.00
KursteilnehmendeEigene Anwendungsfelder sind von Vorteil, um die Methoden zu üben
PraxisfelderErwachsenenbildung, Beratung, Personalführung, Pädagogik, Therapie
AbschlussZertifikat von planoalto
AufbaumöglichkeitenSystemische Erlebnispädagogik, Spezialisierung "Biografische Prozesse begleiten"
Natursport22%
Theorie63%
Praxis71%
Persönlichkeitsentwicklung74%

Lernkultur und Inhalte

Struktur

Die vier aufeinander aufbauenden Sequenzen werden in einer geschlossenen Lerngruppe durchlaufen. Handlungsorientierte Methoden ergänzen die Gesprächstechniken und erweitern das Beratungsrepertoire der Teilnehmenden. Eine Sequenz findet in der Natur statt. Diese sanfte Naturerfahrung bietet die Möglichkeit, Sprach- und Handlungsmetaphern zu erleben sowie systemischprozessorientiertes Wahrnehmen zu üben.

Kultur

systemisches Denken und Wahrnehmen bestimmen nicht nur Inhalte, sondern ebenso Form und Kultur des Lernens. Die Fortbildung bietet Gelegenheiten, an eigenen Anliegen zu arbeiten sowie Raum für Theorie, Anwendung des Erlernten auf die eigene Praxis und zum Üben unter fachlicher Begleitung.

Die Teilnehmer*innen erlernen und vertiefen systemische Sprachbegleitung an realen Anliegen, sie üben und experimentieren mit Beratungstools und Handlungsmethoden und erweitern die Möglichkeiten ihrer professionellen Sprach-Natur.

Inhalte
  • Grundlagen lösungsorientierter Sprachbegleitung
  • Ressourcenorientierter Gesprächsleitfaden
  •  Systemische Zielarbeit, Auftragsklärung, zirkuläre Fragen
  • Kreativtechniken und Einsatz symbolischer Materialien
  • Einsatz von Sprach-, Bild- und Handlungsmetaphern
  • Systemische Bildbesprechungen und kompakte Aufstellungsformate
  • Körpersprache und szenische Prinzipien in der Einzelarbeit
  • Phänomenologische Prozessbegleitung und Natur als Beratungsraum
  • Menschenbild und Führungsverständnis

Module

Welt der Worte

2 Tage

Systemische Blickwinkel auf Kommunikation, Auftragsklärung, zirkuläres Fragen, sprachliche Interventionsformen, ressourcenorientierter Gesprächsleitfaden

Vom Wort zur Handlung

3 Tage

Handlungsorientiertes Beratungsrepertoires, Einsatz symbolischer Materialien, Körpersprache, Bewegung, Kreativtechniken, kompakte Aufstellungsformate

In die Tiefe gehen

3 Tage / outdoor

Wirkung von Naturplätzen in der Beratung, Wahrnehmungsschulung und Begleitung, Krisen- und Konfliktinterventionen, Visualisierungstechniken,  Psychohygiene

Auf den Punkt bringen

2 Tage
Fallreflexionen aus der eigenen Praxis, Gesprächsrollen und Kontext, Abschlussgestaltung und Verankerung,  Vertiefung des Methodenrepertoires
Kursstart August 2020 
Module und Daten
Kurs Anmeldung
Detailprogramm
Kursstart März 2021
Module und Daten

(demnächst hier)

Kurs Anmeldung

(demnächst hier)

Detailprogramm
ein erfahrenes Trainerteam

Leitung

Was tun Absolvent*innen beruflich?
  • Lösungsorientierte Standortgespräche mit Mitarbeitern führen
  • Ressourcen- und handlungsorientierte Auftragsklärungen mit Klientinnen leiten
  • Elterngespräche lebendig und wertschätzend moderieren
  • Moderation des Alltäglichen
  • Gespräche mit Originalität und Profil führen
  • Professionelle Begegnung von Menschen mit Richtung und Rahmen, Tiefe und Sinn gestalten
  •  lebendige und greifbare Prozesse sprachlich begleiten
  • Kommunikation auch im Moment einer Krise konstruktiv aufrechterhalten
Was tun Absolvent*innen privat?
  • Sie pflegen eine gesunde Neugier und führen interessante Gespräche
  • Sie hören ausserordentlich gut zu
  • Sie freuen sich an unterschiedlichen Perspektiven
  • Sie reflektieren eigene Anteile und staunen über die Kraft der Sprache
  • Sie visualisieren Themen, Standpunkte gerne auch mal mit herumliegendem Material
  • Sie erfreuen sich an Ge(h)sprächen draussen 
  • Sie überraschen immer wieder mit kreativen Fragen und den unmöglichsten Ideen
FAQ’s zur Weiterbildung

WAS SIND VORAUSSETZUNGEN FÜR DIESE WEITERBILDUNG?

Die Weiterbildung in Systemischer Gesprächsführung ist eine fachliche und methodische Vertiefung, die wir gerne allen Menschen empfehlen, die wiederum mit Menschen zusammenarbeiten. Es braucht in dem Sinn keine besonderen Voraussetzungen ausser der Bereitschaft zur Reflexion und der persönlichen sowie fachlichen Weiterentwicklung.

Am meisten profitierst du, wenn du eigene Fallbeispiele einbringen kannst – diese können aus dem Arbeitsumfeld, aus privaten Führungskontexten und selbst aus dem Familienleben kommen. Bestandteil der Weiterbildung ist die Auseinandersetzung mit der systemischen Haltung und dem lösungsorientierten Ansatz. Teilnehmer*innen schätzen, wenn sie zwischen den Modulen etwas Raum zu Vertiefung, Reflexion und Anwendung finden.

Drei der vier Module finden indoor statt, eine Sequenz findet in der Natur statt – inklusive Übernachtungen. Für diese Outdoorsequenz reicht eine durchschnittliche Fitness und die Freude am Draussensein sowie die Bereitschaft, sich auf diese Lernerfahrung einzulassen. Es gibt keine längeren Touren oder körperlich anspruchsvolle Elemente. Du wirst am Feuer im Kreis der Gruppe Lernen, über dem Feuer kochen und unter den Sternen schlafen. Es erleichtert dir das Lernen, wenn du schon ein wenig „wetterfest“ bist.

WO WENDEN ABSOLVENT*INNEN DIE GESPRÄCHSFÜHRUNG AN?

Die Einsatzgebiete für die Systemische Gesprächsführung sind so vielseitig wie unsere Kursteilnehmer*innen. Sie reichen von der Sozialpädagogik bis ins Schulwesen, von klassischen Führungsjobs und dem Personalwesen über die Weiterbildungsbranche bis hin zu Beratungsmandaten und Therapiesettings.

Viele Absolvent*innen heben die systemische Haltung als persönliches Learning hervor und betonen, dass diese Haltung überall einsetzbar ist. Andere schätzen die Handlungsmethoden und bringen diese in ganz unterschiedliche Felder ein. Wieder andere nutzen die Zugänge zur Natur, die sie sich innerhalb dieser Ausbildung erschlossen haben und inspirieren damit ihre Systeme.

WO ZIEHT IHR DIE GRENZE ZUR THERAPIE?

Innerhalb der Persönlichkeitsentwicklung ist der Grenzverlauf von pädagogischer bis hin zu therapeutischer Wirkung oft fliessend. Viele der von uns geschulten Methoden können sowohl in der Beratung als auch in pädagogischen und auch in theapeutischen Settings zur Anwendung kommen.

Therapeutische Angebote unterscheiden sich durch eine klare, therapeutische Auftragslage und sind idealerweise in einen theapeutsichen Gesamtprozess eingebettet.

ICH HABE BEI PLANOALTO BEREITS EINEN LÄNGEREN LEHRGANG BESUCHT - WAS IST DER MEHRWERT DIESER WEITERBILDUNG?

In dieser Weiterbildung hast du Zeit und Musse, dich auf die Sprachbegleitung zu fokussieren. Auftragsklärung, systemische Fragetechniken und Handlungsmethoden können unter Anleitung geübt und vertieft werden. Das Arbeiten in den Seminarräumen unterstützt hier das konzentrierte Arbeiten und das Eintauchen in diese Welt der Worte. Du lernst zusätzliche Methoden kennen, die besonders im Arbeitskontext gut anwendbar sind.

FAQ’s zur Zertifizierung

WIE GROSS IST DER LERNAUFWAND NEBST DEN MODULEN UND WAS KOMMT DA AUF MICH ZU?

Wir empfehlen das Buch „Lösungsorientierte Beratung“ von Günter Bamberger. Ansonsten ist es von Vorteil, wenn du dir etwas Zeit zum Üben der Methoden und Fragetechniken sowie zwischendurch etwas Musse zur Reflexion einräumen kannst. Vor den Modulen lohnt es sich, Fallbeispiele aus der eigenen Praxis zu identifizieren und etwas aufzubereiten.

WELCHE ANERKENNUNG GENIESST DAS ZERTIFIKAT UND WELCHE ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN GIBT ES?

Mit einem Umfang von 10 Tagen ist diese Weiterbildung eine wirkliche Vertiefung in Systemischer Gesprächsführung und nicht bloss ein kurzes Seminar. Natürlich gibt es auch sehr viel umfassender Beratungsausbildungen, von solchen wird diese Weiterbildung gegebenenfalls als Modul angerechnet. Planoalto (ehemals Wildnisschule) ist seit 1985 in der deutschsprachigen Bildungslandschaft aktiv und seit 2003 eduqua zertifiziert. Die Weiterbildung in Systemischer Gesprächsführung wird seit 2003 durchgeführt. Die geschulten Methoden sind praxiserprobt und werden fortwährend weiterentwickelt und ergänzt. Das Bildungsinstitut Planoalto bürgt mit seinem Namen für das Zertifikat.

FAQ’s zur Organisation

WESHALB KANN ICH NICHT EINFACH EINZELNE MODULE BUCHEN?

Spezialitäten unserer Weiterbildungen sind der curriculare Aufbau sowie der Gruppen-Lernprozess, was ein Plus an Vertrauen, Kontinuität und Lernintensität ermöglicht. Wir erleben dies als nützliche Qualitäten für das gemeinsame und das individuelle Lernen.

WESHALB FINDET DAS DRITTE MODUL IN DER NATUR STATT?

Im dritten Modul arbeiten wir bewusst mit unterschiedlichen Naturraumqualitäten und ihrer Wirkung auf „Beratungsgespräche“. Oft ist die räumliche Distanz zum Alltag und zur Arbeit gerade für kritische Gespräche unterstützend und die Handlungsmethoden lassen Menschen tief eintauchen. In der Natur bieten sich metaphorische Zugänge geradezu an und die Arbeit wird durch den elementar-phänomenologischen Ansatz bereichert. Die Natur wir in der Beratung zum Gegenüber und zum „dritten Pädagogen“. Oft schaffen Absolvent*innen auch noch Jahre nach der Weiterbildung Gelegenheiten, um Gespräche draussen zu führen, sei es für Mitarbeitergespräche, Coachings oder Teammeetings.

BIS WANN IST DAS KURSGELD FÄLLIG UND KANN ICH IN RATEN BEZAHLEN?

Grundsätzlich ist das Kursgeld bei Anmeldung und bis spätestens zwei Wochen vor Kursstart zu bezahlen. Auf Wunsch ist es auch möglich, das Kursgeld in Raten zu bezahlen. Bitte beachte hierzu auch die AGB’s.

MUSS ICH MIR DAFÜR PERSÖNLICHES MATERIAL ZULEGEN?

Mit etwas Recherche, rüsten sich diejenigen Teilnehmer*innen, welche nicht über eigenes Outdoorequipment verfügen, in ihrem Umfeld aus und kommen so nicht selten zu einer sehr guten Ausrüstung. Das Gruppenmaterial inkl. Planen für die Camps stellt planoalto zur Verfügung.

Zur persönlichen Ausrüstung gehört ein grosser Rucksack mit einem Volumen von +60l, ein warmer Schlafsack sowie eine Isoliermatte, Wanderschuhe, Essgeschirr, eine Stirnlampe, Regenhose und Regenjacke und Reepschnüre.

MIT WELCHEN ZUSÄTZLICHEN KOSTEN MUSS ICH NOCH RECHNEN?

Handouts, Seminarräume und Pausenverpflegung sind in den Kurskosten inkludiert.

Zusätzlich zu den Kurskosten fallen je nach individueller Wahl die Kosten für Unterkünfte an. (Es gibt Teilnehmer*innen, die bei Freunden in St. Gallen übernachten, solche die sich eine Hängematte im nahen Wald aufspannen und solche, die sich ein Zimmer in einem B&B buchen.)

Die Mittagessen sind jeweils in einem naheliegenden Restaurant vorreserviert. Im dritten Modul fallen bescheidene Kosten für den gemeinsamen Lebensmitteleinkauf an.

und jetzt, wie weiter?

z.B. mit der ...

Anmeldung für den Kursstart im März 2020

oder mit einem Anruf...

071 855 33 02

Nicole Ramsauer
Christa Zeilinger